18.10.2016 | Grüne kritisieren Untätigkeit des Regionalverbandes in Sachen Klimaschutz

Saar­brü­cken, 18.10.2016. Der Haus­halt des Regio­nal­ver­ban­des für das Jahr 2017 sieht eine hor­ren­de Umla­ge­stei­ge­rung und damit ein­her­ge­hen­de Belas­tung für die Städ­te und Gemein­den vor. Zu den Haus­halts­an­trä­gen der Grü­nen Regio­nal­ver­bands­frak­ti­on erklärt der stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de und umwelt­po­li­ti­sche Spre­cher der Frak­ti­on, Patrick Gins­bach:
„Ange­sichts der besorg­nis­er­re­gen­den Umla­ge­stei­ge­rung im Haus­halts­jahr 2017 muss der Regio­nal­ver­band jede Mög­lich­keit zur Ein­spa­rung ergrei­fen. Ziel muss es sein, die Belas­tung unse­rer Städ­te und Gemein­den zu mini­mie­ren und Fol­ge­kos­ten für die Zukunft zu ver­mei­den. Ein her­vor­ra­gen­der Ansatz­punkt hier­für ist der Kli­ma­schutz: denn heu­ti­ge Inves­ti­tio­nen in den Kli­ma­schutz brin­gen die Ein­spa­run­gen und Ent­las­tun­gen von mor­gen. Bei der ener­ge­ti­schen Sanie­rung der Schu­len ist trotz För­der­gel­dern des Lan­des noch viel Luft nach oben. Für uns Grü­ne ist es daher völ­lig unver­ständ­lich, dass die Gro­ße Koali­ti­on im Schloss erneut unse­re For­de­rung abge­lehnt hat, zusätz­lich zum För­der­pro­gramm des Lan­des eine Mil­li­on Euro in die ener­ge­ti­sche Sanie­rung zu inves­tie­ren. Eben­so unver­ständ­lich wie fahr­läs­sig ist die Untä­tig­keit von CDU und SPD hin­sicht­lich der Umset­zung des Kli­ma­schutz­kon­zep­tes. Nach­dem bereits im Vor­jahr unse­re For­de­rung nach einem Kli­ma­schutz­ma­na­ger, den das Kli­ma­schutz­kon­zept aus­drück­lich vor­sieht, abge­wie­sen wor­den war, lehnt die Gro­ße Koali­ti­on es in die­sem Jahr ab, selbst die gering­fü­gig vor­han­de­nen Mit­tel sinn­voll in ein Umwelt­ma­nage­ment­sys­tem für die Regio­nal­ver­bands­ver­wal­tung zu inves­tie­ren. Ein sol­ches Sys­tem kon­trol­liert Ener­gie- und sons­ti­ge Ver­bräu­che und wird eben­falls im Kli­ma­schutz­kon­zept gefor­dert. Intel­li­gen­tes Spa­ren durch kon­se­quen­ten Kli­ma­schutz sieht anders aus!“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel